12.04.2017

Heinz-Gries-Stiftung ermöglichte Liederreise im Seniorenzentrum Münstermaifeld

„Herzlich Willkommen zu einer Reise durch das musikalische Repertoire der vergangenen Jahrzehnte!“ Mit diesem Satz begrüßten die Profi-Schauspieler Andreas Barth-Steinborn und Petra Schumacher die Bewohnerinnen, Bewohner und Freunde des Seniorenzentrums St. Josef Münstermaifeld.

Heinz-Gries-Stiftung ermöglichte Liederreise im Seniorenzentrum Münstermaifeld

„Herzlich Willkommen zu einer Reise durch das musikalische Repertoire der vergangenen Jahrzehnte!“ Mit diesem Satz begrüßten die Profi-Schauspieler Andreas Barth-Steinborn und Petra Schumacher die Bewohnerinnen, Bewohner und Freunde des Seniorenzentrums St. Josef Münstermaifeld. Mit zahlreichen Liedern aus den 1930er bis 1970er gelang es dem Duo, die Zuschauer zu begeistern und zum Mitsingen zu animieren. Ob Trude Herr mit „Ich will keine Schokolade“ oder „An der Laterne“ von Marlene Dietrich. Viele Lieder wurden von den Zuschauern begeistert mitgesungen. Hinzu kamen dazu passenden Texten und Anekdoten aus den Dekaden, die von den beiden Künstlern pointiert vorgetragen wurden. Der spontane Zwischenapplaus des Publikums im bis auf den letzten Platz gefüllten Café am Obertor, war Indiz genug für einen rundum gelungenen Nachmittag. Heimleiterin Christiane Krebs bedankte sich herzlich bei der Heinz-Gries-Stiftung „für die gelungene Liederreise durch die Jahrzehnte, die unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ermöglicht wurde“.

 
 
 
87
 
 
 
 
 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen