Jubiläumsausstellung im Schlösschen

Rückblick. Ausblick. Weitblick.

Das 150. Jubiläum im Jahr 2019 bietet eine gute Möglichkeit, hinter die Geschichte der Barmherzigen Brüder Saffig und die auf dem Gelände befindliche Geschichte des Ortes Saffig zu blicken.

Römische und mittelalterliche Siedlungsreste und Abbauspuren, Gebäude und Parkanlagen aus dem 18. Jahrhundert, Anlagen aus der Anfangszeit der Ordensbrüder und Gebäude der Gegenwart zeugen von unterschiedlichen Epochen.
Erleben Sie in unserem „Schlösschen“ den Wandel des Standortes, ergänzt durch themenbezogene Wechselausstellungen. Beschäftigte unserer St. Josefs- Werkstätten Plaidt begrüßen die Besucher und führen gerne durch die Ausstellung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuelle Termine
Dauerausstellung
Wechselausstellung

Kultur pur

Vernissagen, Lesungen, Musikbeiträge und Sonderaktionen - unsere Ausstellung bietet ein abwechslungsreiches Erlebnis. Schauen Sie selbst!

Dezember 2019

Sonntag, 1. Dezember, 18:30 Uhr (1. Advent)

Eröffnung Integrativer Krippenweg und Öffnung des 1. Adventsfensters der Pfarreiengemeinschaft Plaidt

Unter dem alten Baumbestand des Schlossparks entsteht ein Integrativer Krippenweg an dem sowohl Klienten und Bewohner der Einrichtung als auch viele externe Institutionen, Vereine und Einzelpersonen beteiligt sind. Mit dem Adventsfenster eröffnen wir am Schlösschen die gleichnamige Aktion der Pfarreiengemeinschaft. Starten Sie mit uns gemeinsam bei heißen Getränken, Plätzchen und Liedern in die Adventszeit. 

__________________________________________________

Sonntag 1. Dezember bis Freitag, 10. Januar

Integrativer Krippenweg im Schlosspark

Barrierefreier Zugang. In den Abendstunden sind der Schlosspark und die Krippen beleuchtet. Ein Spaziergang für die ganze Familie in einem besonderen Ambiente. 

__________________________________________________

Montag, 16. Dezember, 19 Uhr

Vernissage der Wechselausstellung

Heilige Familie, eilige Familie?

Die Künstlerinnen und Künstler der Kunstakademie Rheinland stellen sich gemeinsam mit kunstschaffenden Klienten unserer Einrichtung die Frage wie besinnlich die Weihnachtszeit in der heutigen Zeit überhaupt noch ist. Spannende Werke geben abstrakte Ansätze! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

November 2019

Sonntag, 10. November, 14:30 Uhr

Durchgeführt

Thematische Führung durch die aktuelle Wechselausstellung "Bronzen, Becher, Urnengräber" in Zusammenarbeit mit dem Pellenz Museum. Führung durch Dr. Klaus Schäfer (ehem. Leiter Stadtmuseum Andernach)

_________________________________________________

Samstag, 16. November, 17 Uhr

2. Saffiger Sternennacht

Begleiten Sie Prof. Dr. Uli Klein (Universität Bonn) auf eine spannende Reise ans Ende des Universums und stellen Sie sich gemeinsam mit ihm die Frage: Sind wir Alleingelassen im Universum? 

Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit bei guter Sicht mit einem modernen Teleskop die Sterne selbst zu entdecken. Kleine Experimente und Installationen ermöglichen einen besonderen Einblick in die Wunder unserer Welt. 

Oktober 2019

Sonntag, 13. Oktober, 16 Uhr
Sonntagslektüre mit: Marcus Theis

Echo der Kirschblüten

Der neunzehnjährige Amanaki trifft eine Entscheidung. Zum ersten Mal in seinem Leben wird er unvernünftig sein. Er schnappt sich seinen Rucksack, verlässt sein behütetes Elternhaus auf Tahiti und macht sich mit dem Katamaran seines Vaters auf den Weg nach Neuseeland. Diese Reise ohne ein konkretes Ziel wird zum großen Abenteuer.

_______________________________________________

Freitag, 25. Oktober, 17 Uhr

Eröffnung der Ausstellung 
"Alleingelassen? - Eine Frage nach der Einzigartigkeit im Universum"

Fotoausstellung von Prof. Dr. Uli Klein, Universität Bonn. Astronomische Aufnahmen der Sternwarte in der Eifel.

_______________________________________________

Sonntag, 27. Oktober, 16 Uhr
Sonntagslektüre mit: Markus Theisen

Am Ende lacht nur der Tod

Am Rosenmontag wird Oberkommissarin Stefanie Franck-Pauly in das nahe gelegene Naturschutzgebiet Katzenbacher Wiesen gerufen, weil sich eine 15-jährige dort das Leben nehmen wollte. Das Mädchen konnte zwar im letzten Moment gerettet werden, ist jedoch ohne Bewusstsein. War sie ein Opfer von Mobbing und konnte es nicht mehr ertragen? Bei den  nachforschungen der Kriminalbeamtin treten mehr und mehr Parallelen zu den furchtbaren Geschehnissen ans Tageslicht, die sich vor über 30 Jahren an Fastnacht in dieser Gegend zugetragen haben.

September 2019

Sonntag, 8. September
14:00 bis 22:00 Uhr 
Tag des offenen Denkmals mit zahlreichen Aktionen

Plakat zum Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 22. September
Sonntagslektüre mit: Regine Brühl
Fachwerkmord

Auf Anhieb verliebt sich Inga in das alte Fachwerkhaus am Markt. Dort möchte sie sich den Traum einer Buchhandlung erfüllen. Mit viel Enthusiasmus geht sie an die Renovierung des Hauses – und stößt auf ein dunkles Geheimnis, das für immer verborgen bleiben sollte.

Der Eintritt zur Lesung ist Frei

August 2019

Wechselausstellung:

In aller Vielfalt - Kunst aus anderen Blickwinkeln

Bewohner, Klienten, Patienten und Beschäftigte der Barmherzigen Brüder Saffig stellen die jeweils individuelle Kunst aus. 

Juli 2019

WIR MACHEN SOMMERPAUSE!!!!!


DIE AUSSTELLUNG IST VOM 

18. JULI BIS 4. AUGUST 

GESCHLOSSEN


AB DEM 8. AUGUST SIND WIR WIE GEWOHNT FÜR SIE DA

Juni 2019

Freitag, 14. Juni
Ausstellungseröffnung 

In aller Vielfalt - Kunst aus anderen Blickwinkeln

Bewohner, Klienten, Patienten und Beschäftigte der Barmherzigen Brüder Saffig stellen die jeweils individuelle Kunst aus. 

_______________________________________________

Sonntag, 16. Juni

12 - 18 Uhr

JUBILÄUMSTAG
Sommer- und Familienfest im Park der Einrichtung
Rikscha-Fahrten zum Schlösschen und Führungen durch die Ausstellung.

Mai 2019

Sonntag, 5. Mai

Kinderlesung "Jabulani"

mit Kinderbuchautorin Rita Mintgen. 
Eine spannende Reise durch Südafrika. _______________________________________________

Freitag, 10. Mai

19 Uhr Mitgliederversammlung des Pellenzmuseums

20 Uhr Vortrag: Bronzezeitliche Funde am Rosenköpfchen
(Dr. Klaus Schäfer) 

_______________________________________________

Freitag, 17. Mai

Eröffnung Wechselausstellung "Pilger(n)schafft Begegnung, Freude, Hoffnung

Gemeinsam mit der St.-Matthias-Bruderschaft Mayen und dem Pilgerforum Andernach und Umgebung

_______________________________________________

Sonntag, 19. Mai

16 Uhr
Vorgetragen: Vom Mittelalterlichen Hospiz zum modernen Krankenhaus
Referent: Thilo Heyl, Leiter Johann-Winter-Museum Andernach

_______________________________________________

Sonntag, 26. Mai

16 Uhr
Pilgerforum: Unterwegs um zu finden
Ein Begegnungsnachmittag von Pilger für Pilger und alle die es werden möchten

April 2019

Freitag, 5. April, 14 Uhr bis 17 Uhr

Auftakt-Café zur Wechselausstellung
"Was nützt mir das für die Ewigkeit?"

Offener Austausch zu Fragen rund um "Alltagsreligion" und "Religiöses (Er-)Leben
________________________________________________

Öffnungszeiten an den Kar- und Ostertagen

Gründonnerstag., 18. April - 14 bis 18 Uhr
Karfreitag, 19. April - GESCHLOSSEN

Karsamstag, 20. April - 14 bis 18 Uhr
Ostersonntag, 21. April - 14 bis 18 Uhr

________________________________________________

Freitag, 26. April, 18 Uhr

Vorgetragen:
Alltagsreligion im Wandel der Zeit

Der Kölner Sammler Jo Rave beleuchtet die ausgestellten Gegenstände in ihrer jeweiligen Zeit und bringt so den Wandel von religiöserer Alltagsvorstellung näher.

Anschließend Gelegenheit zum Austausch bei einem kleinen Snack

März 2019

Sonntag, 10. März, 16 Uhr

Vorgetragen:
"Römerspuren im Umland der Tuffbergwerke zwischen Andernach und Mayen"

Dr. Ricarda Giljohann, Leiterin des Stadtmuseums Andernach, referiert über die wechselvolle Siedlungsgeschichte unserer Region in römischer Zeit.

______________________________________________


Freitag, 15.03.2019, 18.00 Uhr

Vorgetragen;
Entschieden für Menschen - Die Barmherzigen Brüder in Saffig


Passend zum Gründungstag der Einrichtung vor genau 150 Jahre, gibt Pascal Nachtsheim, Leiter der Unternehmenskommunikation, einen interessanten, geschichtlichen Einblick in die Geschichte(n) der Einrichtung in Saffig. Ein spannender Blick in die Fotoarchive der Barmherzigen Brüder Saffig.

Anschließend Gelegenheit zum Austausch.

______________________________________________


Sonntag, 31.03.2019

Sonntagslektüre mit: Patricia Küll (Autorin und Moderatorin im SWR-Fernsehen)

"Ab heut singe ich unter der Dusche"

In dem Mitmach-Vortrag zeigt Ihnen Patricia Küll, wie Sie sich mit einfachen Mitteln die Lebensfreude zurückholen.

Warum es Sinn macht, die Regie im eigenen Leben zu übernehmen und warum man fremden, nackten Männern durchaus dankbar sein kann.

15.30 Uhr Get together

16.00 Uhr Lesung

Um Anmeldung wird gebeten.

Februar 2019

Sonntag, 17. Februar, 14:30 Uhr

Durchgeführt
Kostenfreie Sonderführung durch die Ausstellung.
Dauer ca. 45 Minuten
______________________________________________

Sonntag, 24. Februar, 16 Uhr

Vorgetragen:
"Als unsere Ahnen römisch wurden" 


Wie lebten unsere Vorfahren in der römischen Zeit? Wie wurde man Römer? Und wie wandelte sich die Kultur? Der erlebnisreiche Vortrag durch Mitglieder der Cohorte 26 Rheinbrohl, gibt Auskunft zu zahlreichen Fragen rund um die römische Epoche.

Referent: Limes-Cicerone Manfred Müller, bekannt als "Limes-Müller"

Januar 2019

Sonntag, 6. Januar, 16 Uhr

Vortrag und Führung: "Mein Gott, Krippe!"
Ein Rundgang durch die Krippenausstellung mit
Krippenexperte Joachim Rave, Köln
______________________________________________

Freitag, 11. Januar bis Sonntag, 27. Januar

Bilderausstellung "Winter im Palais"
der Künstlerin Monika Dörner aus Mayen
in Zusammenarbeit mit dem Kunst-Werkstatt-Atelier der Barmherzigen Brüder Saffig

Vernissage: 11. Januar, 19 Uhr
______________________________________________

Sonntag, 13. Januar, 14:30 Uhr 

Durchgeführt
Kostenfreie Sonderführung durch die Ausstellung.
Dauer ca. 45 Minuten
______________________________________________

Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr

Benefizlesung "Kaltnacht", Gabriele Keiser

Gabriele Keiser, freie Schriftstellerin und Lektorin aus Andernach, liest aus ihrem Roman "Kaltnacht", dem sechsten Fall für die Koblenzer Kriminalkommissarin Franca Mazzari

Silvesternacht. Die Welt draußen ist in Schnee gehüllt. Ewig könnte Yvonne Aslan das Fallen der Flocken beobachten und sich dabei vorstellen, wie alles Dunkle und Verletzende umhüllt wird, bis es weich und strahlend weiß ist und niemandem mehr weh tut. Doch am Neujahrsmorgen ist sie tot, auf bestialische Weise ermordet, ebenso wie ihr Mann, der deutschtürkische Polizist Cem Aslan... 

Dezember 2018

Montag, 3. Dezember, 18:30 Uhr

Öffnung des Adventsfensters und Eröffnung des Integrativen Krippenwegs durch den Schlosspark.
Vernissage: Mein Gott,, Krippe
!
Einblicke in besondere Weihnachtskrippen aus Holz, Gips, Ton und Weingummi. Privatsammlung von Jürgen Ortwin Rave, Lehrbeauftragter für Kunstsoziologie, Köln.
____________________________________________

Sonntag, 9. Dezember, 14:30 Uhr

Durchgeführt
Kostenfreie Sonderführung durch die Ausstellung.
Dauer ca. 45 Minuten

November 2018

Sonntag, 11. November, 14:30 Uhr 

Durchgeführt
Kostenfreie Sonderführung durch die Ausstellung.
Dauer ca. 45 Minuten
__________________________________________

Sonntag, 11. November, 16:00 Uhr

Sonntagslektüre mit: VHS-Kurs "Schreiben" 
der VHS Andernach

Der VHS-Kurs "Schreiben" präsentiert ein Potpourri aus Gedichten, Kurzgeschichten und lyrischen Momenten. 

__________________________________________

Samstag, 17. November, 17:00 Uhr

"Die Entwicklung des Teleskopes in der Astronomie"

Vortrag von Fred Schäfer-Schällhamer
(Astronomische Vereinigung Vordereifel)

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, von der Terrasse des Schlösschens aus, astronomische Himmelsobjekte mit einem modernen Maksutov-Teleskop zu bewundern.

__________________________________________

Samstag, 24. November, 18:00 Uhr

"Die Reise durch den Weltraum"

Vortrag von Prof. Dr. Uli Klein 
(Rheinische Friedrich-Willhelms-Universität Bonn)

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, von der Terrasse des Schlösschens aus, astronomische Himmelsobjekte mit einem modernen Maksutov-Teleskop zu bewundern.

Oktober 2018

Sonntag, 21. Oktober, 

Sonntagslektüre mit: Marcus Theis
„Schatten ohne Licht“

Marcus Theis, ein junger Schriftsteller aus Saffig, lässt in seinem
ersten Roman zwei junge Nordkoreaner todesmutig ihre
Flucht planen. Ergänzt wird die Lesung durch einen Vortrag
des Autors über Nord- und Südkorea.

 

Römer, Grafen, Ordensbrüder

Die Geschichte der Barmherzigen Brüder Saffig steht auf einem Fundament an Geschichten früherer Epochen. Die Einrichtung ist vor allem am Standort Saffig von ortsbildprägendem Charakter. So finden sich auf dem Einrichtungsgelände aktuelle und ehemalige Gebäude der Zeitgeschichte.


Raum Flavius

Funde aus der Vor- und Frühgeschichte sowie aus der römischen und fränkischen Zeit, ermöglichen einen Rückblick weit in die Vergangenheit. Unterstützt durch: Freunde des Pellenz Museums | F. X. Michels-Institut der Deutsche Vulkanologische Gesellschaft

Funde des Pellenz Museums

Raum Johann VI.

Ein Blick in das Mittelalter und die Barockzeit zeigt das Leben der Grafenfamilie von der Leyen. Gemälde, Möbel, Karten- und Bildmaterial erläutern die damaligen Gebäude- und Parkstrukturen. 
Unterstützt durch: Pfarreiengemeinschaft Plaidt | Sammlung J.B. Schick | Sammlung Nachtsheim

Johann VI. von der Leyen

Raum Bruder Conrad

1869 kamen die ersten Barmherzigen Brüder nach Saffig. Wie sah das
Leben in der Einrichtung aus? Wie gestaltete sich der Arbeitsalltag und das
Gebet der Brüder und der ersten Patienten? Einblick in die Psychiatrie des 19. Jahrhunderts. 
Unterstützt durch: Barmherzige Brüder von Maria-Hilf

Psychiatrie um 1900

Raum Dr. Brunswicker

Saffig als Reservelazarett und Krankenhaus. Zwischen 1914 und 1960 erlebte die Einrichtung viele Umbrüche. Medizinische Geräte lassen die
Behandlungsmöglichkeiten der Zeit lebendig werden. 
Unterstützt durch: Johann-Winter-Museum Andernach

Reservelazarett Saffig

Raum #19

Die Barmherzigen Brüder Saffig heute. Der Raum #19 zeigt den aktuellen Auftrag der Einrichtung. Eine Übersicht über alle Dienste und Standorte erläutert die vielfältigen Wirkungsfelder. Mittels Touchscreen können sich Besucher über die Leistungen, Angebote und Berufsbilder informieren.

Barmherzige Brüder Saffig heute
 

Öfter mal was Neues!

Künstler, Autoren, Aktionsgruppen, Sammler und Fotografen präsentieren in der  ein abwechslungsreiches und inklusives Programm .
So wird die Wechselausstellungsfläche des„Schlösschen“ zum Begegnungspunkt für gemeinsame Rückblicke, Ausblicke und Weitblicke.

Aktuelle Wechselausstellung

"Alleingelassen?
Eine Frage nach der Einzigartigkeit des Menschen im Universum "

16. November  2019 bis 10. Februar 2020

Die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Argelander Institut für Astronomie der Universität Bonn zeigt einzigartige Aufnahmen unseres Sonnensystems und weit entfernter Galaxien. Im Zentrum steht die Frage, wie und ob es Leben auf anderen "Erden" geben kann. Mitmachaktionen laden zu Gedankenexperimenten ein. 

"Stern Bild" - Die Ausstellung zeigt hochauflösende Aufnahmen moderner Teleskope und Zeichnungen von faszinierenden Eindrücken des Universums.
 
 
 
 
13
 
 
 
 
 
Jubiläumslogo - 150 Jahre Barmherzige Brüder Saffig

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Schlösschen 
der Barmherzigen Brüder Saffig

Aumerich 4  | 56648 Saffig

Für Besucher der Ausstellung stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der Zugang ist barrierefrei.

Öffnungszeiten und Eintritt

Donnerstag bis Sonntag
jeweils 14 bis 18 Uhr

Der Eintritt sowie die Teilnahme an der Führungen ist kostenfrei. Wir freuen uns jedoch über eine Spende zu Gunsten 
derBrüderstiftung Peter Friedhofen

Informationen und Gruppenanfragen

Sie haben Fragen, würden gerne mit einer Gruppe vorbei schauen oder interessieren sich für weitere Informationen? 

Kontaktieren Sie uns einfach unter:
Tel.: 02625-31124 oder 
ausstellung@bb-saffig.de

Im Anschluss eine Tasse Kaffee?

Unser Café „Zum Schänzchen“ in der Pöschstraße bietet die passende Gelegenheit den Ausstellungsbesuch bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.

Pilger Willkommen!

Wir sind Teil des Eifel Caminos und bieten Pilgerinnen und Pilgern gerne die Möglichkeit zu einer Rast.

 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Unsere Cookies helfen uns dabei, Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis zu bieten und unsere Website ständig für Sie zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button „Akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Diese Verwendung können Sie durch das Klicken auf die vorhandene Schaltfläche individuell einstellen. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.